Frühlingsbilanz 2018

Niederschlag „normal“ und deutlich zu warm !

Die Durchschnittstemperatur des Frühlings betrug 11,5 °C, damit waren seit Aufzeichnungsbeginn nur das Frühjahr 2007 (11,9 °C) und 2011 (11,7 °C) wärmer. Wäre nicht der kalte März gewesen, hätte es einen neuen Wärmerekord für den Frühling gegeben. Bemerkenswert: trotz des kalten März noch das drittwärmste Frühjahr! 20 Sommertage sind aber Rekord seit Aufzeichnungsbeginn, alter Rekord: 17 Sommertage im Frühling 2011. Es wurden aber auch 2 Eistage registriert, nur 1971 gab es mehr (4), 1964 und 1955 ebenfalls 2 Eistage.

Mit einer Gesamt-Niederschlagssumme von 154,2 mm wurden 98,8 % des Niederschlagsolls erreicht. Während März und Mai zu nass ausfielen, war der April deutlich zu trocken.

In der Summe gab es nur 16 trübe Tage, zuletzt 2011 (11) und 2007 (13) und 1990 (15) weniger. 7 Gewittertage wurden zuletzt 2005 (11), 2000 (9) und 1993 (10) übertroffen.

 

Wärmerekord auch im Mai

Mai 2018

Mai-2018

Zu nass und extrem zu warm !

Dieser Mai, wie auch schon der April, war der wärmste seit Aufzeichnungsbeginn. Zwei Monate hintereinander mit Wärmerekord bestätigen mal wieder: wir sind mittendrin im Klimawandel!

Der alte Wärmerekord vom Mai 2008 wurde geradezu pulverisiert, fast 1 Kelvin mehr als die damaligen 16,0 °C im Mittel. In der Summe gab es 15 Sommertage (Tage mit Temp.-Max von mind. 25,0 °C), auch das ein neuer Rekord. Bisheriger Rekord: 12 Sommertage im Mai 2011. Bemerkenswert: es gab immerhin auch einen Frosttag (02. Mai, -0,2 °C), zuletzt 2011 und 1982 mehr (jeweils 2).

Das Niederschlagssoll wurde um ca. 19% überschritten. Der Niederschlag fiel meist in Form von Gewitterschauer, flächendeckender Landregen war nicht dabei. Deshalb kam es auch nur zu 9 Regentagen, zuletzt 2011 (5), 2001 (8) und 1990 (7) weniger. Wie das bei Gewitterschauern so üblich ist, treten diese sehr punktuell auf und können auf engstem Raum ganz unterschiedliche Intensitäten aufweisen. Dies war am Abend des 27. in Elz der Fall, innerhalb einer Stunde fielen an der Messstation in der Schwester-Ludwiga-Straße ca. 15 mm Regen, in anderen Teilen von Elz vermutlich deutlich mehr, während es nur wenige km weiter ganz trocken blieb.

Der Mai war ein sehr sonniger Monat, es gab nur einen trüben Tag, wie bislang nur 1990. Es gab auch 5 Tage mit Gewitter, zuletzt 2006, 2005 und 2000 mehr.

Impressionen vom Mai 2018

01.05.2018, 07:27 Uhr: kühler, aber trockener Morgen in Elz.

08.05.2018, 14:14 Uhr: Warmer, sonniger Tag bei Wiesbaden.

14.05.2018, 05:27 Uhr: Schöner Sonenaufgang bei Wiesbaden.

14.05.2018, 16:41 Uhr: Regenschauer am Horizont bei Wiesbaden.

25.05.2018, 16:42 Uhr: Quellwolkenbildung bei Wiesbaden.

27.05.2018, 19:09 Uhr: Platzregen über Elz.

30.05.2018, 05:24 Uhr: Bodennebel während Sonnenaufgang bei Wiesbaden.

31.05.2018, 13:40 Uhr: Gewitterwolken ziehen vom Süden über Elz.