Regnerisch und trüb

Oktober 2020

Okt-2020

Zu warm und Niederschlag „normal“!

Nach relativ warmen Beginn wurde es langsam, aber stetig kühler. Es regnete fast täglich und die Sonne kam nur selten zum Vorschein. Zum Ende der zweiten Dekade Tageswerte nur noch um 12 °C und am frühen Morgen schon die ersten Tage mit Bodenfrost, regnerisch. Anfang der letzten Dekade nochmals Tempera- turen über 20 °C, auch nachts zweistellige Werte. Es blieb auch bis zum Monatsende regnerisch, die Tagestemperaturen pendelten sich zwischen 10 und 15 °C ein.

Mit einer Durchschnittstemp. von 10,9 °C war der Oktober um 1,4 K zu warm. Die Max-Temp. wurde am 22. gemessen, 21,8 °C. Die Min.-Temp. wurde am 20. mit 1,1 °C gemessen. Der kälteste Tag war der 17. mit einer Max-Temp. von 10,5°C. Insgesamt gab es keinen Sommertag, keinen Frosttag, aber 3 Bodenfrosttage, am 17., 18. u. 20.

Die Gesamt-Niederschlagssumme betrug 50,3 mm, das sind ca. 98,6 % vom Sollwert. Regentage gab es 22, der meiste Regen fiel am 09. (8,3 mm). Zuletzt gab es 2017 (23), 2008 (23) u. 2001 (23) mehr Regentage. Auch die Zahl der Regentage mit mind. 1,0 mm lag mit 16 sehr hoch, letztmals 1998 (23), 1981 (19) übertroffen. Umso erstaunlicher, dass dieser Oktober trotzdem nicht zu nass ausfiel. Es regnete zwar oft, aber meist von geringer Intensität.

Es wurde ein Gewittertag registriert, am frühen Abend des 22. ein kurzes Gewitter. Nebeltage gab es zwei, am 01. und 13, nur 1993 (1) weniger. Die höchste Windspitze wurde am 05. erreicht. Die vorherrschende Windrichtung war SSW. Es gab keinen heiteren Tag, wie zuletzt 2016, 2000 und 1998. Dagegen gab es 17 trübe Tage, nur 1993 (18), 1976 (18) und 1974 (22) waren es mehr.Der max. Luftdruck wurde am 31. mit 1025 hPa u. der min. Luftdruck am 03. mit 988 hPa gemessen. Max. rel. Luftfeuchte am 16. mit 98 %, min. rel. Luftfeuchte am 21. mit 52 %.

 

Impressionen vom Oktober 2020