Typisches Herbstwetter

Oktober 2021

Okt-2021

Zu trocken und gering zu kalt !

Der Oktober begann sehr warm, wurde im Verlauf der ersten Dekade langsam kühler, Regen fiel nur in geringen Mengen. Ab Beginn der 2. Dekade bis zum Monatsende pendelten sich die Tagesmitteltemperaturen meist etwas unter dem langjährigen Mittel ein. Nennenswerter Regen fiel nur am 12. und zum Ende der zweiten Dekade bzw. Anfang der Dritten Dekade. Am 09. gab es erstmals Bodenfrost.

Mit einer Durchschnittstemp. von 9,6 °C war der Oktober um 0,6 K zu kalt. Auf das alte Klimamittel bezogen war er aber mit einer Abweichung von 0,2 K geringfügig zu mild. Letztmals kälter war der Oktober 2016 (9,3°C) und 2015 (9,4°C). Die Max-Temp. wurde am 03. gemessen, 22,2 °C. Die Min.-Temp. wurde am 25. mit 0,2 °C gemessen. Der kälteste Tag war der 30. mit einer Max-Temp. von 10,0°C. Insgesamt gab es keinen Sommertag, keinen Frosttag, aber 8 Bodenfrosttage.

Die Gesamt-Niederschlagssumme betrug 37,5 mm, das sind ca. 70,5 % vom Sollwert. Zuletzt trockener war es 2018 (12,3 mm) und 2015 (33,1 mm). Regentage gab es 19, der meiste Regen fiel am 12. (10,0 mm).

Es wurde kein Gewittertag registriert. Nebeltage gab es 11, zuletzt 2014 (12), 2011 (12) und 2005 (15) mehr. Die höchste Windspitze wurde am 21. erreicht. Die vorherrschende Windrichtung war SSW und SSE. Es gab keinen heiteren Tag, wie zuletzt 2020, 2016 und 2000. Auch nur 10 trübe Tage, zuletzt 2014 (9) und 2013 (9) weniger. Die Gesamtsonnenscheindauer betrug 128 Stunden. Der max. Luftdruck wurde am 08. mit 1032 hPa u. der min. Luftdruck am 21. mit 994 hPa gemessen. Max. rel. Luftfeuchte am 20. mit 97 %, min. rel. Luftfeuchte am 01. mit 47 %.

 

Impressionen vom Oktober 2021