Typisches Herbstwetter

Oktober 2021

Okt-2021

Zu trocken und gering zu kalt !

Der Oktober begann sehr warm, wurde im Verlauf der ersten Dekade langsam kühler, Regen fiel nur in geringen Mengen. Ab Beginn der 2. Dekade bis zum Monatsende pendelten sich die Tagesmitteltemperaturen meist etwas unter dem langjährigen Mittel ein. Nennenswerter Regen fiel nur am 12. und zum Ende der zweiten Dekade bzw. Anfang der Dritten Dekade. Am 09. gab es erstmals Bodenfrost.

Mit einer Durchschnittstemp. von 9,6 °C war der Oktober um 0,6 K zu kalt. Auf das alte Klimamittel bezogen war er aber mit einer Abweichung von 0,2 K geringfügig zu mild. Letztmals kälter war der Oktober 2016 (9,3°C) und 2015 (9,4°C). Die Max-Temp. wurde am 03. gemessen, 22,2 °C. Die Min.-Temp. wurde am 25. mit 0,2 °C gemessen. Der kälteste Tag war der 30. mit einer Max-Temp. von 10,0°C. Insgesamt gab es keinen Sommertag, keinen Frosttag, aber 8 Bodenfrosttage.

Die Gesamt-Niederschlagssumme betrug 37,5 mm, das sind ca. 70,5 % vom Sollwert. Zuletzt trockener war es 2018 (12,3 mm) und 2015 (33,1 mm). Regentage gab es 19, der meiste Regen fiel am 12. (10,0 mm).

Es wurde kein Gewittertag registriert. Nebeltage gab es 11, zuletzt 2014 (12), 2011 (12) und 2005 (15) mehr. Die höchste Windspitze wurde am 21. erreicht. Die vorherrschende Windrichtung war SSW und SSE. Es gab keinen heiteren Tag, wie zuletzt 2020, 2016 und 2000. Auch nur 10 trübe Tage, zuletzt 2014 (9) und 2013 (9) weniger. Die Gesamtsonnenscheindauer betrug 128 Stunden. Der max. Luftdruck wurde am 08. mit 1032 hPa u. der min. Luftdruck am 21. mit 994 hPa gemessen. Max. rel. Luftfeuchte am 20. mit 97 %, min. rel. Luftfeuchte am 01. mit 47 %.

 

Impressionen vom Oktober 2021

Hochdruckdominierter September

September 2021

Sep-2021

Gering zu warm und zu trocken !

Der September brachte in der ersten Dekade den „Altweibersommer“. Vom 03. bis zum 09. waren die Höchsttemperaturen durchweg über 25 °C, trockenes und sonniges Wetter war angesagt. Am 10. sorgte eine Kaltfront für Gewitter und Regen, die Temperaturen fielen nur gering ab, so daß es bis zum Ende der zweiten Dekade immer noch mit Temperaturen um 20 °C mäßig warm blieb. Am 15. fiel erst zum zweiten mal in diesem Monat Regen, beide male aber Starkregen (>10 mm ). Danach war es bis zum 24. komplett trocken, erst in der letzten Septemberwoche fiel nochmal etwas Regen und es wurde kühler. Nachts und am frühen Morgen war es zum Ende des Monats sehr frisch.

Mit einer Durchschnittstemp. von 15,4 °C war der September um 0,6 K zu warm, nach dem alten Klimamittel von 1961-1990 gar um 1,5 K zu warm. Die Max-Temp. wurde am 09. mit 27,5°C gemessen. Demnach gab es keinen heißen Tag. Die Min.-Temp. wurde am 30. mit 3,2°C gemessen. Am 30. wurde auch der erste und einzige Bodenfrosttag registriert. Der kälteste Tag mit einer Max-Temp. von 15,6°C war der 20. Insgesamt gab es 7 Sommertage, alle in der ersten Dekade.

Die Gesamt-Niederschlagssumme betrug 41,4 mm, das sind ca. 81,7 % vom Sollwert. So war auch dieser September, wie so oft in den letzten 10 Jahren zu trocken. Regentage gab es 6, zuletzt 1997 (5), 1979 (4) und 1977 (5) weniger. Der meiste Regen fiel am 15. (18,0 mm). 2 Starkregentage (>10 mm) wurden zuletzt 2010 (3) und 2008 (3) übertroffen.

Es wurde ein Gewittertag registriert, am Nachmittag und frühen Abend des 10. gleich mehrere Gewitter. Nebeltage gab es 4, jeweils am Morgen des 02., 12., 17. und 18. Die höchste Windspitze wurde am 09. erreicht. Die vorherrschende Windrichtung war NNW, gefolgt von ENE und SSW. Es gab 10 heitere Tage und 5 trübe Tage. Die Sonnenscheindauer betrug ca. 205 Stunden. Der max. Luftdruck wurde am 22. mit 1031 hPa u. der min. Luftdruck am 15. mit 1010 hPa gemessen. Max. rel. Luftfeuchte am 15. mit 96 %, min. rel. Luftfeuchte am 08. mit 47 %.

 

Impressionen vom September 2021

Unbeständiger Sommer

Sommerbilanz 2021

Sommer-2021

 

Zu nass, Temperatur „normal“ !

Der Sommer begann vielversprechend, der Juni sorgte Mitte des Monats für eine erste Hitzewelle mit 4 Hitzetagen. Diese sorgten für eine deutliche positive Temperaturabweichung. Zudem gab es eine längere trockene Phase mit viel Sonnenschein, aber auch viele Gewitter, in der Summe war es gering zu trocken. Dies war der wärmste Sommermonat. War es im Juli schon kälter, so war der August nochmals kälter. In beiden Monaten war es auch zu nass, die Sonnenscheindauer nahm jeweils ab. Im Juli gab es viele Starkregentage (>10,0 mm) und Nebeltage.

Mit einer Durchschnittstemperatur von 18,3 °C war der vergangene Sommer um 0,3 K wärmer als im langjährigen Mittel (1991-2020). Nach dem alten Klimamittel von 1961-1990 war der Sommer um 1,2 K zu warm. Zuletzt war es 2014 (18,0°C), 2012 (18,0°C) und 2011 (17,7°C) kälter. Eine Max.-Temperatur von 33,0°C (17.06.) wurde zuletzt 1997 (32,0°C), 1996 (31,7°C) und 1993 (31,0°C) unterboten. Die Min.-Temperatur wurde am 01.06. mit 6,4°C ermittelt. Der kälteste Tag war der 01.07. mit einer Max.-Temp. von 16,0°C. Es wurden nur 30 Sommertage registriert, zuletzt 1996 (29), 1987 (17) und 1985 (24) weniger. 4 Hitzetage wurden zuletzt 1996 (3), 1993 (2) und 1987 (3) unterboten. Tropische Nächte gab es keine.

Niederschlag wurde insgesamt 212,4 mm gemessen, das entspricht etwa 119,6 % vom Soll. Zuletzt war es 2017 (264,1 mm), 2016 (266,0 mm) und 2014 (243,6 mm) nasser. Es gab 48 Regentage, zuletzt 2012 (52), 2011 (53) und 2007 (50) übertroffen. 9 Starkregentage wurden zuletzt 1968 (10), 1967 (10) und 1966 (13) überboten. Die höchste Tages-Niederschlagsmenge fiel am 04.07. mit 18,6 mm.

Insgesamt gab es 21 heitere Tage, zuletzt 2020 (16), 2016 (18) und 2011 (9) weniger. 15 trübe Tage wurden zuletzt 2017 (19), 2011 (23) und 2009 (17) übertroffen. 825 Sonnenstunden wurden registriert. Des Weiteren wurden 9 Nebeltage registriert, zuletzt 2016 (14), 2004 (11) und 2003 (11) mehr. 11 Gewittertage, weniger waren es zuletzt 2018 (8), 2015 (6) und 2002 (7). Die max. Windspitze wurde am 04.07. gemessen, die Haupt-Windrichtung war NW. Der max. Luftdruck wurde am 13.06. (1027 hPa), der min. Luftdruck am 07.08. (1002 hPa) gemessen. Die max. relative Luftfeuchte wurde am 06.07. (98%), die min. relative Luftfeuchte am 02.06. (30%) gemessen.