Sommerbilanz 2017

Zu warm und deutlich zu nass !

Die Mitteltemperatur des Sommers 2017 betrug 19,0 °C und war somit um 1,4 K wärmer als im langjährigen Mittel 1961 – 1990. Wärmer waren zuletzt 2015 (19,4°C), 2010 (19,1°C) und 2006 (19,1°C). Die Min.-Temp. betrug 8,0°C, es wurde in noch keinem Sommer eine so hohe Min.-Temp. gemessen. Die Niederschlagssumme betrug 264,1 mm und entspricht somit 134,2 % der Referenz-Summe. Nasser waren zuletzt 2016 (266 mm), 1987 (279,5 mm) und 1981 (295,7 mm). 8 Starkregentage wurden zuletzt 1968 (10), 18 Gewittertage zuletzt 2006 (26), 1985 (21) und 1951 (20) überboten.

Frühlingsbilanz 2017

Zu trocken und deutlich zu warm!

Nur der relativ kalte April verhinderte einen neuen Temperaturrekord für den Frühling, der aber dennoch über 2 K zu warm war. Nach dem trockenen Herbst 2016 und Winter 2016/17 nun auch ein zu  trockenes Frühjahr. Nur 12 Frosttage, letztmals 2009 (11) und 200 (8) weniger. 29 heitere Tage wurden nur 2011 (44) und 2007 (37) überboten. 29 Regentage wurden nur 2011 (22) und 1976 (21) unterboten. Kein Schneefalltag, letztmals 2015 und 1993.